Der beste Start ins Leben

beginnt bei Dir

Stillvorbereitung kann ganz leicht, entspannt und auf Augenhöhe sein. Ich begleite dich, gebe dir Anregung und Feedback. Das entlastet Dich und deinen Partner gleichermaßen.

Mehr Erfahren

Der beste Start ins Leben

beginnt bei Dir

Stillvorbereitung kann ganz leicht, entspannt und auf Augenhöhe sein. Ich begleite dich, gebe dir Anregung und Feedback. Das entlastet Dich und deinen Partner gleichermaßen.

Mehr Erfahren

Lerne mich und meine Arbeit etwas näher kennen

Gerne berate ich Dich welche meiner Leistungen für Dich genau das Richtige ist

Hier geht’s weiter

Aktuelles

Was es Neues zu berichten gibt…

Sommerpause der Stillgruppen

9. Juni 2022|

Die Stillgruppen in Leopoldshöhe finden ab dem 22.07.22 bis zum 05.08.22 nicht statt. Erstes Treffen wird der 12.08.22 sein. Die Stillgruppe in Bad Salzuflen findet vom 19.07.22 bis zum 02.08.22 nicht statt. Erstes Treffen wird der 09.08.22 über Zoom sein. Vielen Dank für euer Verständnis

Sommerpause

9. Juni 2022|

Bald ist es soweit, die Sommerpause rückt näher. Damit ich im Rahmen meiner Familie wieder Kräfte sammeln kann, finden in der Zeit vom 15.07.22 bis 14.08.22 keine Hausbesuche statt. Ab dem 15.08. 22 stehe ich euch im vollen Umfang wieder zur Verfügung. Ich wünsche euch eine herrliche Sommerzeit

Wenn du Hilfe brauchst…

15. April 2020|

Gerade jetzt, in dieser schwierigen Zeit, bist du mit deinem Neugeborenen Kind zu Hause ganz auf dich allein gestellt? Vielleicht hast du Schmerzen beim Stillen, offene Brustwarzen, oder du hast das Gefühl, das dein Baby nicht satt wird? Dann melde dich möglichst schnell bei mir. Gemeinsam können wir besprechen, wie deine individuelle Beratung aussehen kann.  Telefonische Beratung, Video-Beratung oder Hausbesuch im Notfall, ich bin gerne für dich da.

Aktuelle internationale Empfehlungen zu Coronavirus/ Covid-19 und Stillen

14. März 2020|

Da bisher keine beschriebenen Fälle auftraten, in denen der Erreger in der Muttermilch gefunden wurde, ist eine Übertragung durch das Stillen unwahrscheinlich. Die Übertragung erfolgt typischerweise über Mund/Nase und Augen sowie Stuhl/Urin. Eine stillende Mutter, die als Verdachtsfall gilt oder bestätigt mit COVID-19 infiziert ist, sollte Maßnahmen treffen, um eine Übertragung auf ihr Kind zu vermeiden, OHNE das Stillen zu beenden. Zu weiteren Fragen diesbezüglich stehe ich euch gerne per Email